Objekte des Städtischen Kommunalunternehmens

Der sanierte Baukomplex im Mai 2008

Rathausplatz 1 - 3     - Gastronomie

Haus Nr. 1 - Ostseite           



Haus Nr. 1


Das Ensemble Rathausplatz 1 - 3 bildet im Zentrum der Stadt Baiersdorf den wesentlichen Bestandteil der südlichen Front des Rathausplatzes zwischen Hauptstraße und Waaggasse.

1737 als Abschluss des Platzes im Südosten erbaut, gehört das zwei-geschossige ehemalige Rathaus mit seinem verputzten Erdgeschoss, dem achsialen Doppelportal, dem Riegelfachwerk im Obergeschoss und dem Walmdachabschluss zu den besonders herausragenden Beispielen der an barocken Baudenkmälern nicht armen Stadt Baiersdorf. Das westlich anschließende zweigeschossige Wohnhaus mit rückwärtigem Hofraum und Laubengang, das traufseitig zum Platz steht und im Kataster von 1778 als „olim die alte Fleischbank" bezeichnet wird, hat sich seinen barocken Charakter ebenfalls nahezu ungebrochen bewahrt.

Im Rahmen der 2007 abgeschlossenen Gesamtinstandsetzung konnten mit Hilfe restauratorischer Befunduntersuchungen die histo-rischen Farbfassungen an den Außenfassaden und im Inneren offen gelegt werden. Der Neuanstrich erfolgte jeweils in Anlehnung an den historischen Befund. Dem ortsbildprägenden Ensemble wurde damit zu einer entschiedenen Aufwertung verholfen.

Bilder und Text aus „Denkmalpflege in Mittelfranken 2008".
Autorin dieses Textes ist Bettina Keller.


Haus Nr. 3 



Wappenstein über dem Doppelportal von Haus Nr. 1